Malerei ist Weltanschauung
Für mich ist die Malerei ein Weg. Ein Weg auf die Welt zu, aber auch ein Weg zu mir selbst. Innere und äußere Wahrnehmungen verschmelzen ebenso zu einer Einheit wie Handwerk und Empfindung. Im Prozeß des Malens erfahre ich immer wieder neu, wie ich die Welt sehe.

Denn: Malen ist nicht zuletzt ein Nachdenken über das Leben - in Bildern.