Dynamische Malerei
Home - Startseite

Dynamische Malerei

Gestische Malerei, „Tanzende Formen“

 

Sie entspringt der körperlich und seelisch empfundenen Freude am Ausdruck von Geste,

Tanz, Bewegung – in FORM und  FARBE.

 

Ohne die wichtige malerische Erfahrung des MESSPAINTING, damals an der Kunst-

akademie bei Prof. Gertraud Schottenloher, wäre mir mein natürlicher Zugang zur

Bewegung in der Malerei wohl verborgen geblieben. 

 

Im Folgenden zu sehen:

Die Entwicklung von der rein gestischen Malerei, dem abstrakten Expressionismus,

hin zur figürlich-poetischen Malerei.

 

 

 

(Weitere Abbildungen - auch in besserer Qualität - folgen demnächst.)




oben: Typische Messpainting-Serie




Bleistift auf Papier






Acrylfarbe auf Holzplatten, je ca. 30 x 30 cm



Aus der Serie "Wasser"
1999
Gouache auf Leinwand
- verkauft -




"Phanes"; 1999, 60 x 60 cm; Gouache auf Leinwand; - verkauft -




"Schöpfungstag"
1998
Aquarellcollage
- verkauft -




Der Zauberer
2004, 88 x 63 cm
- verkauft -


Zurück zu FREIE MALEREI



























"Grünes Formenspiel"
1999, 40 x 40 cm
Gouache auf Leinwand, Acrylfirniß
- verkauft -




"Ursuppe"
1999, 40 x 40 cm
Gouache auf Leinwand; Acrylfirniß

















Formentanz blau-lila
32 x 48 cm
Kreiden, Gouache auf Papier
2002








Die bildende Kunst beginnt niemals bei einer poetischen Stimmung oder Idee, sondern beim Bau einer oder mehrerer Figuren, bei der Zusammenstimmung einiger Farben und Tonwerte oder bei der Abwägung von Raumverhältnissen usw. Ob dann eine jener Ideen (poetischer Inhalt) hinzukommt..., sie kann es, doch sie muß es nicht.

 

Paul Klee, 1903